24H Dubai 11.-13.01.2018

Michael Fischer startete in das Rennjahr 2018 mit der Teilnahme beim 24H Rennen in Dubai.Mit einem BMW M235i und den Fahrern Michael Schrey, Gustav Engljähringer, Martin Kroll, Michael Fischer sowie Bernd Küpper nahmen die Hofor Racing Fahrer die Herausforderung in der Wüste an. Der amtierende VLN Meister Michael Schrey kennt den M235i am besten und stellte den Wagen auf P1 in der Klasse im Qualifying. Ein turbolentes Rennen mit einigen heftigen Unfällen (Hofor Racing verlor das zweite Einsatzfahrzeug Mercedes AMG GT nach einem brutalen Auffahrunfall) und sehr vielen Rempeleien, es gab so gut wie kein Fahrzeug, das nicht irgendwo eine Plessur davongetragen hat. In diesem Zusammenhang sollte der Veranstalter schon darüber nachdenken, ob nicht 90 Fahrzeuge auf diesem Kurs einfach zuviele sind. Hofor Racing mußte sich mit dem BMW M235i immer wieder an die Spitze zurückkämpfen, nachdem ein Reifenschaden das Fahrzeug zurückgereiht hatte. Danach verbog sich der Dreieckslenker durch die brutale Belastung wie eine Banane mit der idealen Krümmung laut Vorgabe der europäischen Union und mußte getauscht werden. Schließlich mußte Michael Fischer auch noch beim Schlußstint „benzinschonend“ fahren, da ein zusätzlicher Tankstop den Klassensieg gekostet hätte, aber nichts desto trotz erreichte die Mannschaft des Hofor Racing Teams eine grandiosen ersten Platz in der Cup 1 Klasse.

Dieser Beitrag wurde unter Events 2018 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.